You are here: News > Press releases

Press releases

Apullma stellt patentiertes Superclean Wrap-Fördersystem für sauberen Schüttgut-Transport vor

Luttern (Oldb.), 28. Februar 2012 - Auf der Anuga Food Handling Conveyorstec präsentiert Apullma die zum Patent angemeldeten neuen Superclean Wrap-Förderer, mit denen Schüttgüter besonders sauber und hygienisch transportiert werden können. Hierzu wird der Fördergurt zu einem Förderschlauch geformt, sodass das Schüttgut zum einen vor Verunreinigungen von außen geschützt wird. Zum anderen schützt der Transport im Förderschlauch auch vor Verlust von anhaftendem Material beim Rücklauf des Gurtes sowie vor Austritt von Stäuben, beispielsweise wenn pulvrige oder staubende Schüttgüter transportiert werden.

Read on [PDF] Image [JPG]

Neue Düngemittelhalle erhält automatische Hallenbeschickungsanlage aus Edelstahl

Lutten (Oldb.), 13. Juli 2010 - Der Luttener Fördertechnikspezialist Apullma erhielt jüngst einen neuen Auftrag von der Rhenus AG Niederlassung Hanauer Hafen zur Ausrüstung der neuen Düngemittelhalle mit einer automatischen Hallenbeschickungsanlage aus korrosionsresistentem Edelstahl und Leimholzbindern.

Read on [PDF] Image [JPG]

Apullma SuperClean Conveyors jetzt mit integrieren Schutzhauben und Auffangwannen

Lutten (Oldb.), 24. November 2009 - Die Apullma Maschinenfabrik GmbH ergänzt ihre SuperClean-Förderbänder um leicht abnehmbare Hauben zum Schutz vor Fremdkörpern sowie um abklappbare Auffangwannen zur Vermeidung von Bodenverschmutzungen und erfüllt damit höchste Hygiene-Anforderungen bei der Schüttgüterförderung in der Lebensmittel- und Prozessindustrie.

Read on [PDF] Image [JPG]

SuperClean Bandförderer-Produktfamilie für Kunststoffmodulbändern von Apullma

Lutten (Oldb.), 8. Juni 2009 - Die neuen SuperClean Bandförderer-Produktfamilie aus Edelstahl von Apullma sind für den Einsatz von Kunststoffmodulbändern ausgelegt und vereinen die konträren Anforderungen zwischen Arbeitsschutz und bester Hygienic-Design-Praxis gemäß den Empfehlungen der EHEDG.

Read on [PDF] Image [JPG]

Mobiles SuperClean-Teleskopförderband von Apullma

Lutten (Oldb.), 22. August 2008 - Die Luttener APULLMA Maschinenfabrik erweitert mit einem mobilen Teleskopförderband das Angebot ihrer SuperClean Edelstahl-Fördertechnik für die Lebensmittelindustrie. Das neue SuperClean-Teleskopförderband von APULLMA macht die Auslegung der Fördertechnik besonders flexibel: Rund 1/3 der Fördertischlänge ist flexibel ein- bzw. ausziehbar.

Read on [PDF] Image [JPG]

Neue Eimerabfüllanlage von APULLMA separiert Eimerstapel automatisch

Lutten (Oldb.), 24. Januar 2007 - Die APULLMA Maschinenfabrik stellt zur POWTECH (Halle 9 Stand 9-131) erstmals eine neue Maschine für die Eimerbefüllung vor. Die Innovation dieser Anlage besteht in der automatisierten Zuführung und Vereinzelung der gestapelten Kunststoffeimer und Deckel. Die Anlage ist für hochwertige, insbesondere aber auch für preiswerte und damit schwer zu handhabende Kunststoffeimer konzipiert.

Read on [PDF] Image [JPG]

SuperClean: APULLMA's Förderband-Produktlinie jetzt auch für Scharnierplattenbänder

Lutten (Oldb.), 28. Februar 2006 - Die "SuperClean" Förderband-Produktfamilie der APULLMA Maschinenfabrik, die speziell auf höchste Hygiene-Anforderungen in der Lebensmittelindustrie zugeschnitten ist, ist jetzt auch für besonders schmale Scharnierplattenbänder verfügbar. Die auf das Minimum reduzierte, skelettartige Konstruktion der "SuperClean"-Förderbänder ist so konzipiert, dass es rundum zugänglich ist, keinerlei unzugänige Schmutzecken in sich birgt und dadurch extrem leicht zu reinigen ist.

Read on [PDF] Image [JPG]

Hygienisch gebaute Weight Feeder für Schüttgüter von Apullma

Lutten (Oldb.), 18. August 2005 - Zur Schüttgutdosierung von Lebensmitteln und Tiernahrung im Volumen von beispielsweise Cerealien bis hin zu Kartoffeln hat Apullma die lebensmittelechte Weight Feeder DW-300 entwickelt. Sie lässt sich als Bindeglied zwischen Produktion und Verpackung ideal in fördertechnische Anlagen integrieren. Der Befüllbunker ist bedarfsgerecht auslegbar und die Dosiergeschwindigkeit individuell regelbar, sodass sich die Waage ideal auf vor- und nachgelagerte Prozesse einstellen lässt - optional auch über Kommunikationsschnittstellen.

Read on [PDF] Image [JPG]