Sie sind hier: Produkte > Landwirtschaftsfördertechnik > Mobile Edelstahl-Förderbänder mit besonders kurzem Radstand

Apullma mobile Edelstahl-Förderbänder mit besonders kurzem Radstand

Dank kurzem Radstand können hohe Schüttungen nicht so leicht die Räder bedecken: Zwei Drittel des Förderbands sind freischwebend. Wird ein Rad dennoch verschüttet, können die Förderbänder verwindungsfrei aus der Schüttung gezogen werden, selbst wenn sie hierfür hin und her nach rechts und links bewegt werden. Hierfür ist die vordere Radachse über einen versteifenden Rahmen sowohl mit dem hinteren Fahrgestell als auch mit dem Bandkörper verbunden.

Trotz dieser treckertauglichen, robusten Auslegung sind die mobilen Förderbänder auch per Hand leicht bewegbar.


Datenblatt Download Flyer Download Pressemitteilung
Apullmas neue mobile Förderbänder aus Edelstahl eignen sich insbesondere für feuchte, abrasive und korrosive Materialen wie Düngemittel oder Salze.
Die Förderbänder haben eine verstärkte Radachse, die verwindungsfrei aus der Schüttung gezogen werden kann.
Die Höhe des Einlauftrichters beträgt 65 cm und ist für die Befüllung durch LKW optimiert.